• WIR SCHAFFEN
    WISSENS
    ZUWACHS

    DANK
    WERT
    VOLLER ERFAHRUNG

Back to top

doerner aktuell

Bleiben Sie mit uns ganz vorne dabei: Entdecken Sie hier attraktive Förderprogramme, informieren Sie sich zu aktuellen Zertifizierungen und nutzen Sie Aktionen unserer Partner.

FI-Steckdosen

Sicher und einfach – Nachrüstung gegen Fehlerströme.

Im Fokus der DIN VDE 0664-50 (VDE 0664-50) stehen Fehlerstromschutzschalter (RCD) für die Montage mit zweipoligen Schutzkontaktsteckdosen in Hausinstallationen oder ähnlichen Anwendungen.

Fehlerströme stellen eine ernste, unsichtbare Gefahr dar, die für Menschen und Tiere tödlich sein kann. Sie entstehen durch schadhafte Kabel, defekte Elektrogeräte oder Feuchtigkeit. Bei Neubauten ist ein in die Installation integrierter Fehlerstromschutzn vorgeschrieben. In älteren Gebäuden hingegen fehlt der Fehlerstromschutz häufig. Hier kommen Lösungen zur Nachrüstung zum Zug – vor allem dort, wo das Risiko besonders groß ist: im Bad, im Kinderzimmer, in der Küche und im Außenbereich. Die Gira FI-Schutzsteckdose und der Gira FI-Schutzschalter bieten eine einfache und sichere Möglichkeit der Nachrüstung. Als Funktionseinsätze im Gira System 55 können sie mit allen entsprechenden Abdeckrahmen der Gira Schalterprogramme kombiniert werden.

 

 

Features:

  • Mehr Sicherheit: Schutz von Mensch und Tier gegen Überströme
  • Einfach zu installieren: dank Krallen oder Schraubbefestigung
  • Kostensparend: Mit Ausgang für weitere geschützte SCHUKO-Steckdose
  • Einfach nachrüstbar: SCHUKO-Steckdose und FI-Schalter in einem Gerät
  • Attraktives Design: optimal angepasst an die Gira Einsätze
Artikel geschrieben am Mittwoch, 27 Juni, 2018 - 14:33 Uhr

Gira Datenschutz und Datensicherheit im Smart Home

Wie schützen Sie Ihre persönlichen Daten zuverlässig?

Ein Smart Home bietet viele Vorteile, die intelligente Gebäudetechnik ermöglicht besonderen Komfort, Sicherheit und verbesserte Energieeffizienz beim Wohnen und Arbeiten.

Die Vernetzung im gesamten Haus automatisiert die Abläufe, es lassen sich die verschiedensten Geräte und Funktionen integrieren und ganz nach den Bedürfnissen der Bewohner und Nutzer einrichten.

Doch gerade durch die umfassende Vernetzung und die individuelle Anpassung an das Nutzerverhalten sind persönlicher Datenschutz und technische Datensicherheit besonders wichtige Themen, die angemessen bearbeitet werden müssen.

Das betrifft alle Netzwerkgeräte und Server, die in einem intelligenten Haus eingesetzt werden. Vernetzte Geräte können ständig Signale und Daten austauschen. Diese müssen vor unbefugtem Einblick und Zugriff geschützt werden.

Denn in einem Netzwerk im und rund um ein Gebäude geht es immer auch um sensible, persönliche Daten, wie beispielsweise um die Anzahl der Bewohner, um Zeiten von An- und Abwesenheit, um das Nutzerverhalten und häufig auch um Kamerabilder, auf denen Personen zu sehen sind.

Auch das System selbst und die Zugangsdaten müssen vor fremden Zugriffen und Manipulation abgesichert werden. Ein verlässlicher Schutz ist möglich. Lesen Sie dazu die folgenden Empfehlungen:

erfahren Sie mehr >>>

Artikel geschrieben am Mittwoch, 27 Juni, 2018 - 13:52 Uhr

Gira Rauchwarnmelder

Brände rechtzeitig erkennen: vernetzt, sicher, smart.

Gira Rauchwarnmelder Basic Q

Der Gira Rauchwarnmelder Basic Q erkennt Brände frühzeitig anhand ihrer Rauchentwicklung, indem er fotoelektrisch das Streulicht misst. Mit seinem neuen hochwertigen Design fügt sich der Gira Rauchwarnmelder Basic Q gut in jede Umgebung ein. Das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis macht es leicht, in jedem Raum Vorsorge gegen Schäden durch Brände zu treffen.


Lieferbar ab 07/2015

Features:

  • Q-Label für erhöhte Qualität
  • Erkennung von Rauchentwicklung durch Streulichtmessung
  • Optischer Alarm über einen roten LED-Leuchtring
  • Akustischer Alarm über einen lauten, pulsierenden Ton
  • Taste für Funktionstest
  • Batterielaufzeit mind. 10 Jahre
  • Batterieausfallwarnung (30 Tage)
  • Reduktion von Falschalarmen

erfahren Sie mehr >>>

Gira Rauchwarnmelder Dual Q

Gira bietet den ersten Rauchmelder Deutschlands, der zwei Erkennungsverfahren in einem Gerät vereint: fotoelektrische Streulichtmessung (prozessorgesteuert) und Wärmemessung per Thermosensor. Das sichert Familie und Heim gleich zweifach ab. Es können bis zu 40 Geräte miteinander vernetzt werden, so dass man im gesamten Gebäude gewarnt wird, wenn es irgendwo brennt.

Features:

  • Q-Label für erhöhte Qualität
  • Erkennung von Rauchentwicklung durch Streulichtmessung
  • Optischer Alarm über einen roten LED-Leuchtring
  • Schnelle Erkennung der Brandart durch Wärmemessung
  • Akustischer Alarm über einen lauten, pulsierenden Ton
  • Überprüfung der Geräte ohne Demontage
  • Umrüstung für Betrieb über 230-V-Netz möglich
  • Vernetzung von bis zu 40 Geräten möglich
  • Modulschnittstelle zur Vernetzung mit optionalem
  • Funk-, Relais- oder KNX Modul
  • Taste für Funktionstest und für die Deaktivierung der Streulichtmessung
  • Batterielaufzeit mind. 10 Jahre
  • Batterieausfallwarnung (30 Tage)
  • Reduktion von Falschalarmen
  • Demontageschutz

erfahren Sie mehr >>>

Artikel geschrieben am Mittwoch, 27 Juni, 2018 - 13:50 Uhr

Gira Akademie - Die neue Form des Lernens.

Weiterbildung, Ausbildung, Wissensvermittlung – individuell für Sie und Ihre Ziele.

Die moderne Elektroinstallation von Gira bietet ein breites Spektrum an intelligenter Gebäudetechnik für Komfort und Sicherheit. Unser umfangreiches Know-how zu den Produkten und technologischen Entwicklungen geben wir mit der Gira Akademie an Sie weiter. Denn: Fachlich fundiertes Wissen zu einer modernen Elektroinstallation erleichtert Ihnen die Beratung und schafft zufriedene Kunden. Sie können sich neue Umsatzpotenziale erschließen, in dem Sie sich mit Hilfe der Gira Akademie neuen Segmenten zuwenden.

Die Gira Akademie bietet Ihnen die Möglichkeit, sich individuell und gezielt weiterzubilden. Durch die Kombination von verschiedenen Lernmethoden, findet jeder seinen Weg der Weiterbildung. Sie können in der Gruppe im Seminar lernen oder z.B. alleine Zuhause am PC.

Neuer Downloadbereich für Lehrer, Dozenten und Ausbilder

Gerade im Bereich der Elektrotechnik schreitet der technische Fortschritt in einem rasanten Tempo voran. Sie als Lehrkraft sind daran interessiert, Ihren Schülern neben dem Basiswissen auch das Know How aktueller Entwicklungen zeitgemäßer Systeme zu vermitteln.

Um Ihnen das mühsame Sammeln von Informationen und zeitaufwändige Erstellen von Unterrichtsmaterial zu vereinfachen, möchten wir Sie unterstützen.

Der neu angelegte geschützte Bereich für Lehrer, Dozenten und Ausbilder stellt Ihnen kostenlos Unterrichtsmaterial zur Verfügung.

Das Material wurde von Lehrer und Dozenten befreundeter Ausbildungsstätten erarbeitet und bereitgestellt.

Registrieren Sie sich kostenlos auf der akademie.gira.de und beantragen Sie die Freischaltung für Ihren Downloadbereich. Danach können Sie direkt das für Sie interessante Material herunter laden und für Ihre Präsentation nutzen.

Mehr Informationen zum Downloadbereich für Lehrer, Dozenten und Ausbilder finden sie hier.

Artikel geschrieben am Mittwoch, 27 Juni, 2018 - 13:42 Uhr

Seiten